Menü

Dr. Klaus Ebenburger - Stimmkreiskandidat Landtag

„Ich will ein gesundes und menschliches Bayern“

Dr. Klaus Ebenburger

Hausarzt in Amberg

  E-Mail

 

Gesundheit
Als Hausarzt und Vorsitzender des Bayerischen Hausarztverbandes in der Oberpfalz liegt mir die Gesundheit meiner Mitbürger besonders am Herzen. Ich engagiere mich:  für eine gute ärztliche Versorgung durch Haus- und Fachärzte auch auf dem „flachen Land“, überall in Bayern  für ein Notfallsystems mit leicht erreichbaren Bereitschaftspraxen und einem Fahrdienst ohne lange Wartezeiten  für den Erhalt auch kleinerer Krankenhäuser und Entbindungskliniken  für eine bessere Zusammenarbeit benachbarter Krankenhäuser, speziell bei uns in Amberg und Sulzbach.

Energie und Verkehr
Bayern steht vor dem Verkehrsinfarkt und unsere Atemluft wird immer dicker! Es macht keinen Sinn, immer mehr Geld in immer breitere Auto-bahnen zu investieren: Wir brauchen eine grund- sätzliche Verkehrswende!  Ich kämpfe für den Vorrang des öffentlichen Personennah- und Fernverkehrs: Der Autoverkehr in den Städten muss reduziert, der Personennah-verkehr ausgebaut, das Fahrradfahren gefördert werden. Die Bahn muss finanziell und personell besser ausgestattet, das Zugfahren attraktiver werden.  Ich fordere den Ausbau der Wasserstoff-technologie: Elektroautos sind nur eine Übergangslösung bei den menschenverachtenden Bedingungen der Batterieproduktion.  Wir können mit dem Ausstieg aus der Kohle nicht länger warten: Ich fordere den sofortigen Ausstieg JETZT!  Ich halte nichts von irrsinnig teuren und landschaftszerstörenden Monster-Stromtrassen! Ich will die dezentrale Energiegewinnung vor Ort. Windräder und Photovoltaikanlagen müssen ausgebaut und zu „virtuellen Kraftwerken“ vernetzt werden.

Soziales
Auch in Bayern geht die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander: Das hohe Armutsrisiko für Alleinerziehende und deren Kinder ist eine Schande!  Ich kämpfe für kostenlose Kinderbetreuung  Ich halte ein „bedingungsloses Grundeinkommen“ für die beste Lösung gegen Armut, übergangsweise wenigstens eine „bedingungslose finanzielle Absicherung für alle Kinder“.  Wir brauchen bezahlbare Wohnungen!  Das „Verscherbeln“ der über 30.000 Sozial- wohnungen zur Sanierung der Bayerischen Landes-bank war die bisher größte Fehlleistung unseres derzeitigen Ministerpräsidenten.

Schulen und öffentlicher Dienst
Unsere Lehrer sind überlastet durch die fehler- hafte Personalplanung und das G8/G9-Chaos seit der Stoiber-Ära. Unsere Polizeibeamten sind überlastet durch zahllose Überstunden als Folge der falschen CSU-Sparpolitik.  Ich will keine weiteren Experimente an unseren Schulen. Die Lehrer-Personalplanung muss zukunftsorientiert und nachvollziehbar sein.  Digitalisierung an unseren Schulen ist notwendig, wichtiger sind jedoch gute Lehrer und kleine Klassen.  Die Anzahl der Polizeibeamten muss deutlich erhöht wird. Keine Schaufensterpolitik mit einer sog. Bayerischen Grenzpolizei!  Ich will, dass respektloses Verhalten gegenüber Polizeibeamten oder gar tätliche Angriffe erheblich härter bestraft werden.